header

Collegium Musicum Berlin

logoFont

KAMMERCHOR

KC

Im klassischen Kammerchorgewand der vierstimmigen Viereraufstellung und seit Neuestem in purpurnen Kleidern daherwehend, ist dieser Kammerchor ein Unikat in Charakter und Stil. 99% der Sängerinnen und Sänger sind leidenschaftliche Laien und zugleich Studierende, mit der ein oder anderen studentischen Mitarbeiterin der höheren Wissenssphären, aber auch mit vereinzelten Ehemaligen, die als Verstärkung für besondere Kraftproben aus allen Himmelsrichtungen herbeieilen. Diese jungen Chaoten haben sich in dem so seltenen Konstellationswunder zusammengefunden, das Freizeit mit Liebe zur Musik und periodenweise auch Ehrgeiz eint. Mit diesem Rezept haben sie so manchen Landes- und internationalen Wettbewerb mit Bravour bestritten und gewonnen.

Obgleich ganz normale junge Menschen, kehren sie sofort ein zweites Ich aus sich, sobald eines der zahlreichen A-cappella-Stücke aus dem vielfältigen Repertoire angestimmt wird. Dabei handelt es sich um eine schier undefinierbare Melange aus Zeitperioden und Kulturkreisen von mongolischem Nomadenvolk bis weiß gepudertem Barock, um Stimmungen von beschwichtigend flüsternd bis den heidnischen Urknall herbeidonnernd, und um Themen von der finalen Auferstehung Christi bis zur ehrfürchtigen Anbetung der Herzallerliebsten.

Ihr Repertoire spiegelt in durchschnittlich vierminütigen Etappen das Wesen der Musik wider: So facettenreich die Geschichte des Leidens, der Liebe, und des Lebens auf dieser Welt, so faszinierend zugleich ist die Einigkeit des beständigen Instinkts nach dessen Ausdruck. Unter der Leitung von Donka Miteva finden die einzelnen Lebensgeschichten und Stimmfarben der jungen Singenden zu einen gemeinsamen Nenner und stimmen ein in das ewige Lied der Erde, indem sie ihm zuerst selbst Gehör schenken und dann die Zuhörer einladen.

- Oul Han, Alt

Der Kammerchor ist Preisträger mehrerer Chorwettbewerbe und hat u.a. 2014 den 2. Preis beim 35. Internationalen Wettbewerb in Varna, Bulgarien gewonnen, 2015 den 2. Preis beim 33. Festival Internacional de Música de Cantonigròs in Vic, Spanien und im Jahr 2016 den 1. Platz in den Kategorien Zeitgenössische Musik, Folkore und in der allgemeinen Kategorie beim 44. Internationalen Wettbewerb in Olomouc, Tschechien. Der Chor wurde außerdem als „Absolute Winner“ beim Grand Prix Wettbewerb von der Jury gewählt. Im Februar 2017 wurde der Kammerchor beim Grand Prix of Nations in Berlin erneut mit zwei Goldmedaillen und zwei Sonderpreisen ausgezeichnet.

Termine im Sommersemester 2017:

26.-28.05.2017 – Probenwochenende

28.05.2017 – Konzert Kirche Johannisthal

02.-07.06.2017 – Internationaler Chorwettbewerb Marktoberdorf

11.06.2017, 12 Uhr – Auftritt auf derIGA Berlin

Logo TU-Berlin Logo FU-Berlin
Logo genis Logo DSO Logo ind
footerlogo